Zusatzkapazität an der Gabel

Endlich bin ich fündig geworden und kann meine Karbongabel am Fatbike nun auch mit den von mir heiß begehrten Salsa-Anythingcages (Link) aufrüsten. Ich war schon beinah so weit, die Gabel gegen ein Stahl-Exemplar auszutauschen, das die Schraubösen beinhaltet. Zum Glück war das aber von wegen der vielen unterschiedlichen „Standards“ nicht ganz so einfach. Um die schöne, leichte Gabel von Specialized hätte es mir schon echt leid getan.

Für leichtes Gepäck bestens geeignet

Die Abhilfe hat SKS geschaffen (Link). Das Einfache ist eben immer wieder am genialsten! Simple, gummierte Prismen mit einer M5er Gewindebuchse und Spannriemen versehen, bieten die alternative Befestigung für die Halter von Salsa (oder was auch immer man an irgendwelchen Stellen damit befestigen möchte).

SKS-Zubehör, kleine Prismenblöcke mit M5er Gewindebuchse. Die Spannriemchen gehören dazu.
Die Ausrichtng erfolgt in Abhängigkeit der Gabelgeometrie
Zumindest ohne Beladung machen die Befestigungen einen soliden Eindruck
Rein optisch finde ich das alles noch im grünen Bereich
Wie gut und rutschsicher die Schose hält, muss ich erst noch testen. Beim nächsten overnighter 🙂

Eine Erprobung im echten Einsatz steht noch aus, aber selbst wenn die Riemchen wider erwarten doch rutschen sollten, kommen eben Schlauchschellen zum Einsatz. Die von SKS mitgelieferten, leicht gummierten Riemchen machen aber zumindest schon mal einen sehr rutschfesten Eindruck. Den günstigsten Preis für die „SKS-Anywhere“ Flaschenhalter habe ich übrigens beim lokalen Händler gefunden: Radsport-Bornmann (Link) bietet die Dinger für glatte 8 Euronen an. Die Anythingcages waren auch eine Weile überall vergriffen, aber dank dem Global-Fatbike-Day und dadurch erweiterter Kontakte, kann ich auch diese jetzt mein Eigen nennen. Markus von Velorado (Link) hat super schnell versendet. Seit kurzem sind sie aber auch wieder beim Fatbike-Händler meines Vertrauens (Link) verfügbar. Inzwischen alternativ in einer Kunststoffausführung, die mir optisch allerdings nicht so gut gefällt. Was aber nutzen die Teile: Damit lässt sich sehr bequem die Isomatte, das Zelt oder eben einfach nur ein paar Ersatzklamotten an der Gabel befestigen. Ein weiterer Schritt zum rucksacklosen Biken 🙂 Natürlich sollte man hinsichtlich des Gewichtes keine Wunder erwarten. Aber gerade im Winter, wo viel Volumen immer richtig Platz frisst, können diese Halter gute Dienste erweisen. 

Related posts

2 Thoughts to “Zusatzkapazität an der Gabel”

  1. Klaus Schmidt

    Nettes Zubehör ? Kleiner Tipp unterlege die Riemen mit etwas altem fahrradschlauch dann rutscht nichts mehr. Happy Trails Klaus

    1. Mario Schön

      Da spricht der Fachmann und Tüftler 🙂 Das könnte dann eine Lösung sein, wenn’s rutscht. Wäre mir auch lieber, als mit Schellen zu arbeiten (die ich natürlich auch unterlegen würde, um das Karbon zu schonen), denn dann ist es doch ein ganz schöner Montageaufwand….bin auf den ersten Test gespannt…

Leave a Comment