AlpenX – Team 2 (Tag 4)

So,derweile Team 1 wohl schon in ihren Betten liegt, will ich mal noch ein bisschen den Blog füttern 😉
Aber eigentlich ging es ja wieder nur bergauf und bergab 😉 …ziemlich unspektakulär (waren zu dem ja auch nur gute 1200 Höhenmeter am Stück) wenn es nicht die Uina-Schlucht (Val d’Uina) gewesen wäre.
Zu Anfang ging es ein bisschen durch den Wald und die Schlucht…schon sehr reizvoll und auch anstrengend.

image

image

Die ein oder andere Schiebeeinlage gab es auch hier schon…das wollen wir mal nicht verheimlichen.
Aber ab hier war dann für die nächsten gefühlten zwei-drei Stunden -keine Ahnung wiewiel es wirklich waren- nichts mehr mit fahren.

image

Denn durch diesen schmalen Grad/Weg sollte es gehen…ging es 😉

image

Ich lass einfach mal wieder ein paar Bilder sprechen…

image

image

image

image

image

Oben angekommen wurde es dann etwas relaxter,

image

zog sich aber dann doch noch ein bisschen bis zur Sevennahütte. Hier warten schon Jürgen,Jörg und Gucci,die uns anderen gut eine halbe Stunde voraus waren, auf uns…was aber auch Vorteile hatte – anstatt der Frittatensuppe habe wir uns dann für Nudel- bzw. Speckknödelsuppe entschieden 🙂
Aber nicht nur dafür sondern auch für den Blick ins Vinschgau mit SONNE 🙂 hat sich der Aufstieg gelohnt.

image

Zum Abschluss gab ed noch ein Abschlussfoto (noch in Regensachen…diesmal der Kälte wegen)

image

und ab ging es gen Tal. Aber nicht ohne nach knapp 3 km und 200 Höhenmeter die „Winterausrüstung“ wieder auszuziehen, denn mit jedem Höhenmeter, den wir verloren, wurde es wärmer und sonniger…nach 1200 Hm – diesmal nur bergab- war das Vinschgau erreicht.

image

Ab hier ging es dann auf einem sehr schönen Radweg durch die Ebene bis Goldrain,unserem Tagesziel.
Im Prato mussten wir noch einem kurzen Stopp beim Bikeservice machen…ab jetzt sollte Iris aufhören Punkte für die Weihnachtsfeier zu sammeln 😉 

image

Für Thomas war es aber eine willkommene Gelegenheit Schinken,Käse und Tomaten aus dem Rucksack zu saubern.

image

Tagespensum…erstmal nur grob geschätzt (die genauen Daten lagen zu Redaktionsschluss noch nicht einwandfrei vor): 65 km / 1300 Hm

Und hier noch das Foto des Tages 😉

image

Related posts

3 Thoughts to “AlpenX – Team 2 (Tag 4)”

  1. Olaf

    Schöne Bilder, tolle Strecke und wenn mann drüber will muss halt geschoben und getragen werden.
    Gute Fahrt und gutes Wetter.

  2. signe

    …ein kommentar in eigener Sache 😉 Um nicht zu vergessen den Bericht zu Hause nochmal zu ergänzen. Manchmal mag das App nicht so wie ich…
    Auf jeden Fall hatten wir im Tal mehr als Glück Rückwind gehabt zu haben. Ansonsten hätten wir Goldrain nie erreicht. Und ein.bischen komisch kommt man sich auch vor,wenn man in Jacke,Ärm und Beinlingen und Winterhandschuhe!!! den ersten RRfahrern begegnet…die in kurz fahren 😉 Aber dank unserem Zwangsstopp in Prato konnten wir das dann auch 🙂

    1. Mario Schön

      Ja, die App ist manchmal echt zickig! War früher irgendwie besser!! Siehe mein Problem mit den Bildern. Ist bekanntes prob. und noch ungelöst ….

Schreibe einen Kommentar zu Olaf Antworten abbrechen