Das Adapterkabel (update)

Ein GPS oder Smartphone gehört ja beinah schon zum Standard am Bike-Lenker. Wie schön das doch wäre, wenn man den Akku, der eigentlich nur das Lämpchen bestromt, auch noch für eben genanntes Equipment nutzen könnte. Und genau das nahm Olaf zum Anlass eines kleinen Bastelprojektes.

Einzelteile
Das wird alles benötigt

Voraussetzung ist, dass sich die zu betreibenden Geräte mit der für USB typischen Spannung von 5V begnügen. Für mich hat Olaf sein erstes Stück an beiden Seiten mit dem Lupine-Stecker ausgerüstet und zusätzlich einen Mini-USB für das Garmin etrex. So kann ich das GPS beispielsweise auch ganz ohne eingesetzte Akkus benutzen. Was hingegen nicht funktioniert, ist das Laden. Dies ist aber seitens Garmin sowieso nicht vorgesehen. Weitere Infos gibt es direkt bei Olaf (Mail)

Einzelteile_Detailiert
Explosionsdarstellung

Wer an der Bastelarbeit Interesse hat, der kann sich die notwendigen Informationen einfach als PDF downloaden.

Udate: Der Adapter lässt sich natürlich auch mit den Steckern der MagicShine aus China bestücken, oder einer TinySun, oder oder oder…. die Materialkosten betragen je nach Steckerart um die 20 EUR. Die verbauten Teile sind kein Ramsch aus der Grabbelkiste !

(Quelle PDF und Bilder: Olaf K.)

Related posts

One Thought to “Das Adapterkabel (update)”

  1. Olaf

    Schoen(ies)er Artikel, bin gespannt ob es Rückmeldungen gibt.

    Gruß Olaf

Leave a Comment