Eggeweg Tag 1

Baah, es ist fünf Uhr früh am Freitag und der Wecker kennt keine Gnade. Aus gutem Grund: heute startet die Tour auf dem Eggesteig mit den Mannen der SG-Stern! (Ups, wir haben diesmal ja sogar drei Mädels mit dabei, aber Mannen stufe ich mal als neutral ein 🙂 ) ich stehe extra früh auf, nix ist schlimmer als Hektik am Morgen. Ein kleines Frühstück muss sein, dann geht’s auf zum Bahnhof Wilhelmshöhe. Das sind gute 10 Kilometer von mir aus, schwitzen möchte ich bis dahin noch nicht…Treffpunkt ist 6.45 Uhr, Durchzählen fünf Minuten später. 12 sind wir, einer wird am späten Abend noch zu uns stoßen.

20130427-115040.jpg

Die Bahn chauffiert uns bis Altenbeken und weil Zug fahren unheimlich hungrig macht, ist die erste Bäckerei auf dem Weg die unsere. Eigentlich kann die für den Rest des Tages schließen, Rekordumsatz schon um kurz nach Acht 🙂 das Navi leitet uns zielsicher auf die geplante Route. Die Verlängerung des Hermannsweges bildet der Eggeweg. Und den nehmen wir für die nächsten drei Tage unter die Stollen. Es ist ein Kammweg des Eggegebirges, der im Teutoburger Wald bei den Externsteinen beginnt und nach gut 70 Kilometern bei Marsberg endet. Von dort biken wir auf einem selbst abgestecktem Kurs bis an den Dörnberg und lassen die Tour offiziell im Kaffee Friedrichstein enden. Den restlichen Heimweg kann dann jeder nach seinem Gusto wählen….

20130427-122226.jpg

20130427-122254.jpg

Wir kommen als Gruppe trotz mehrerer kleiner Stopps schnell voran. Die Sonne verwöhnt uns und macht es uns angenehm warm. Schon kurz nach dem Mittag erreichen wir unseren ersten Etappenort, Willebadessen. Wir haben uns im Deutschen Haus einquartiert, doch bevor wir einchecken, ist ein Besuch des Kaffees direkt an der Straße Pflicht. Zur Belohnung haben uns zwei Damen auch eine ganze Pulle selbst angerührte Kettenschmiere mitgebracht, die den etwas untypischen Weg durch den Hals nimmt 🙂 Danke dafür!
Für die Statistiker: Die Tagesbilanz schlägt mit 48 Kilometern und 800 Höhenmetern zu Buche. Ein kleiner Sturz und zwei Pannen sind dann auch noch zu verzeichnen.

Related posts

2 Thoughts to “Eggeweg Tag 1”

  1. Thomas

    VIEL SPASS !!!!

    1. Schoenie

      Dankeschön!! Wenn der Weg so bleibt, dann ist’s echt eine tolle Strecke.

Schreibe einen Kommentar zu Thomas Antworten abbrechen