Neue Lektüre fürs draußen unterwegs sein

Die meisten Mountainbiker, die ich kenne träumen davon, irgendwann einmal mit dem Bike eine größere Tour zu unternehmen. Sehr oft fällt dann das Stichwort Alpencross. Klar, in Europa gehört ein Alpencross definitiv zu den Highlights für Mountainbiker. Aber auch in unseren Mittelgebirgen lassen sich bestens Mehrtagestouren fahren, die zwar nicht bis in die Höhen der Alpen reichen, aber dennoch richtig viel Panorama (und am Ende auch ordentlich Höhenmeter) zu bieten haben. Spontan fallen mir da nicht ganz zufällig Touren Beschreibungen von Jochen Kleinhenz ein: Etwa der Mainfranken-Graveller, oder sein jüngstes Kind: Die Rhön Divide. Wer sich’s in Deutschland mit dem Mountainbike so richtig besorgen will, der wählt Gunnar Fehlaus GST (Grenzsteintrophy) 🙂

In Zeiten vor der großen Covid19-Pandemie gab es viele Reiseveranstalter, die sich auf die Bedürfnisse von Mountainbikern oder Rennradfahrern spezialisiert hatten. Wer nun zwangsweise nicht auf eine komplett organisierte Tour zurückgreifen kann, oder schon längst mal individuell planen wollte, für den gibt es seit März 2021 eine brandneue Lektüre: Im Tyrolia Verlag ist das Buch von Barbara Pirringer mit dem Titel „Abenteuer Mountainbiken“ erschienen. Darin finden sich gebündelt jede Menge Tipps für die Planung von Mountainbike-Mehrtagestouren mit leichtem Gepäck im Rucksack.

Vom Tyrolia Verlag bekam ich ein Rezensionsexemplar kostenlos zu Verfügung gestellt. Ich war echt neugierig auf das Buch. Denn inzwischen tummeln sich ein Menge Bücher rund um das Mountainbike am Markt. Was ist bei diesem Buch also neu und wodurch hebt es sich ab?
Das Buchcover (Quelle:www.Tyroliaverlag.at)

Das erste, was zumindest für mich neu ist: Dieser Mountainbike-Ratgeber wurde von einer Frau geschrieben. Ausnahmslos alle sonstige Literatur aus diesem Genre in meinem persönlichen Bücherregal hat männliche Schriftsteller. Trainingsliteratur mal ausgenommen. Das machte mich schon mal neugierig. Auf dem Bikepacking-Barcamp 2019 hatten wir das Thema auch schon auf der Agenda: „Bikepacking-Woman: Women on Bikes, Vorurteile, Reisemotivation“ und stellten fest, dass Frauen in der Szene deutlich unterrepräsentiert sind. Vielleicht können solche „Planungshelfer“ wie Abenteuer Mountainbiken, aus der Brille einer Frau geschrieben, dabei unterstützen, den Frauenanteil in der Tourenszene deutlich zu steigern. Damit der Stoff nicht langweilig wird, sind zwischen den informativen Artikeln mehrere Erlebnisberichte mit reichlich Bildmaterial eingebaut. Die einzelnen Kapitel lassen sich unabhängig voneinander lesen und das sehr übersichtlich gestaltete Inhaltsverzeichnis ermöglicht die Suche nach ganz konkreten Hinweisen oder Tipps

Wer ist die Zielgruppe für dieses Buch?
Klar, technisch versierte Biker, die bereits mehrere Touren mit Gepäck für mehr als einen Tag gefahren sind, finden hier nicht sehr viel Neues. Aber es werden dafür vermeintlich bekannte Themen angesprochen, die gerade durch die Brille einer Frau betrachtet, tatsächlich für die ein oder andere Überraschung sorgen können. Dazu gehören zum Beispiel Tricks zum Flicken von Tubeless Reifen, oder wie ich mit nervenden, schleifenden Bremsklötzen umgehe. Richtig klasse finde ich das Kapitel „Motivation, Schluss mit dem Gejammer“. Der Schreibstil ist stets locker und unkompliziert. Alle Beschreibungen lassen sich auch ohne tiefgreifendes, technische Verständnis nachvollziehen. Ich denke, hier hebt sich Barbara mit ihrem Buch besonders ab. Sie beschreibt kurz und korrekt Dinge, die man(n) vielleicht für selbstverständlich hält, aber trotzdem nicht jeder unbedingt „auf der Pfanne“ hat. Zudem finden sich sowohl eine Checkliste fürs Bike, als auch eine Packliste für Mehrtagestouren. Das Buch ist auf Touren mit leichtem Gepäck ausgerichtet. Soll bedeuten, für die Übernachtung unterwegs werden feste Quartiere ausgesucht. Das Schlafen in der Natur und die dafür notwendige Ausrüstung wird nicht behandelt.

Von mir gibt es (natürlich auch der schönen Bilder wegen) eine glatte Kaufempfehlung.

Related posts

Leave a Comment